Anleitung Handyhülle mit Tulpenmuster

Ich liebe Tulpen! Auch beim Häkeln. Das Tulpenmuster habe ich Euch letztes Jahr schon bei meinen kleinen Vasenmäntelchen gezeigt (klick hier).
Dieses Mal habe ich es in eine Handyhülle eingearbeitet.
Handyhuelle_Tulpen_schautmal_de_3

Das Tulpenmuster habe ich nach englischer Anleitung von Redheart gearbeitet (klick hier). Ihr findet eine deutsche Beschreibung bei Schönstricken (klick hier).

Handyhuelle_Tulpen_schautmal_de_1

Neben dem Sternchenknopf habe ich ein kleines Holzschild angenäht.

Und so hab ich’s gemacht. Viel Spaß und Frühlingsgrüße :), Eure Marie

Anleitung Handyhülle mit Tulpenmuster

Maße: ca. 13cm*9cm*1cm
Schwierigkeitsgrad: leicht
Aufwand: ca. 2h

Ich habe Baumwolle der Stärke 4-4,5 in Hellapricot und einen Rest in Olivgrün und Rosa verwendet. Außerdem einen Holzknopf mit Stern und ein rechteckiges Holzschildchen zur Zierde, eine Häkelnadel der Stärke 3,5, eine Schere und eine stumpfe Nähnadel.

Für den Boden mit Apricot 19LM anschlagen und in Spiralrunden häkeln.
1.Rd.: In der 2. Masche von der Nadel beginnend 18FM häkeln. In die letzte Masche 1 weitere FM. Nun die Arbeit etwas drehen und an der anderen Seite der LM-Kette entlang wieder 18FM häkeln. In die letzte FM noch 1 weitere FM. (38FM)
2.Rd.: Die 1., 18., 19., 20., 37. und 38. Masche verdoppeln. (44FM)
3.-6.Rd. (Das sind 4 Runden!): 1FM in jede Masche. (44FM)
7.+8.Rd.: In diesen beiden Runden häkelt Ihr das Tulpenmuster, zunächst mir Grün die Blätter, dann mit Rosa die Blüte. Einen Link zur englischen Beschreibung des Musters (siehe dort „Row 2“ und „Row3“) findet Ihr oben im Text.
9.Rd.: Zu Apricot wechseln und 1FM in jede Masche. D.h. Ihr häkelt in jede Zweier-Luftmaschenkette 2LM und in jede Blüte 1LM . (44FM)
10.-33.Rd.: 1FM in jede Masche. (44FM)
Es geht jetzt gleich direkt mit diesem Faden weiter.

Handyhuelle_Tulpen_schautmal_de_2

Ihr legt nun das Etui mit der Öffnung nach oben vor Euch hin und sucht an der oberen Kante (die näher zu Euch liegt) die Mitte. Von dieser „mittleren Masche“ geht Ihr 3FM nach rechts und markiert diese Masche. Bis zu dieser Masche häkelt Ihr jetzt mit dem Faden von eben FM.
Jetzt wird die Lasche des Etuis in Reihen gehäkelt. Dabei wird nach jeder Reihe gewendet und jede neue Reihe beginnt mit einer WLM.
1.R.: 6FM an der Kante entlang häkeln. (6FM)
2.-8.R.: In jede Masche 1FM. (6FM)
Nach der 8. Reihe wenden, aber diesmal keine WLM häkeln.
4LM häkeln und 1KM in die erste Masche ganz links häkeln. So entsteht ein Loch für den Knopf. Bitte prüft nun und im folgenden Schritt, ob Euer Knopf durch diese Schlinge passt und das Etui (auch wenn ein Handy drin ist!) zusammenhält.
Wenden und in die LM-Kette von eben 6FM hineinhäkeln. (Falls der Knopf nicht passt, könnt Ihr auch mehr oder weniger FM an dieser Stelle häkeln.)
Ihr beendet die Arbeit nun mit einer KM in die letzte Masche der zweitletzten Reihe(diese liegt etwas tiefer).
Den Faden abschneiden und vernähen.

Ich habe jetzt noch rundherum um die Etui-Öffnung und die Lasche ca. 56KM mit Apricot gehäkelt. Den Faden abschneiden und vernähen.
Nun noch einen Knopf annähen (denkt daran, dass ein Handy ohne Spannung reinpassen sollte). Ich habe noch eine Seite der Lasche etwas umstickt und ein Holzschildchen angenäht, fertig!


Diese Anleitung erschien zuerst auf www.schautmal.de (Januar 2016).  Anleitung und Fotos gehören Marie von www.schautmal.de. Bitte nennt mich als Designer und verlinkt auf diese Seite. Weder diese Anleitung, noch Teile davon, noch die fertigen Etuis sind zum Verkauf bestimmt.

Mein Ballerinahäschen

Da häkelt man einfach so ins Blaue hinein und heraus kommt ein kleines Ballerinahäschen.
Ballerinahaeschen_schautmal_de_2

Neben Ballett und Aerobic betreibt es süßen Kraftsport.

Ballerinahaeschen_schautmal_de_3

Was ein Power-Häschen! Getreu dem Motto: Erst STEMMEN, dann SCHLEMMEN! 🙂

Ballerinahaeschen_schautmal_de_1

Höchste Zeit zum Relaxen.

Anleitung Granny-Kissen

Granny Kissen_schautmal_de_2

Ein großes Granny-Square zu häkeln ist für mich genauso entspannend wie das Mandala-Häkeln. Ob eine Decke, ein Kissen oder ein Deckchen für den Tisch dabei herauskommt, wird bei mir eigentlich immer erst während des Häkelns entschieden.

Granny Kissen_schautmal_de_3

Das Muster kennt bestimmt der ein oder andere schon und es geht super schnell von der Hand. Hier eine kleine Beschreibung. Gute Entspannung wünsche ich Euch!

Granny Kissen_schautmal_de_1

Anleitung Granny-Kissen

Maße (variierbar): ca.50cm x 50cm
Schwierigkeitsgrad: leicht
Aufwand: ca. 4-5h

Ich habe verschiedene Reste von 100% Baumwolle der Nadelstärke 4-4,5 verwendet. Eine Häkelnadel der Stärke 4, eine spitze Nähnadel mit Faden und ein Kissen der Größe 50cm x 50cm. (Dies sollte nicht nur ein Füllkissen, sondern ein „fertiges“ Kissen, also z.B. ein Füllkissen mit Überzug sein.)

Mit beliebiger Farbe einen Fadenring anschlingen und 4FM hineinhäkeln. Mit einer KM in die erste FM schließen.
1.Rd.: In die Masche mit der KM aus Runde 1 noch 3LM (diese zählen als ein Stäbchen) und 2Stb häkeln.
2LM (später „Luftmaschenbogen“ genannt) häkeln und in die nächste feste Masche 3Stb häkeln.
2LM und in die nächste feste Masche 3Stb.
2LM und in die nächste feste Masche 3Stb.
Mit einer KM in die 3.Luftmasche vom Anfang der Runde schließen. Ich habe dabei schon die Farbe gewechselt, d.h. direkt als KM mit Hellgrün gearbeitet. (Der alte Faden wird abgeschnitten und später vernäht.)
2.Rd.: 3LM häkeln und in den letzten Luftmaschenbogen von Runde 2 noch 2 Stb häkeln.
1LM und in den ersten Luftmaschenbogen von Runde 2 wie folgt häkeln: 3Stb, 2LM, 3Stb.
1LM häkeln und in den nächsten Luftmaschenbogen wieder 3Stb, 2LM, 3Stb häkeln.
1LM häkeln und in den nächsten Luftmaschenbogen wieder 3Stb, 2LM, 3Stb häkeln.
1LM häkeln und in den letzten Luftmaschenbogen noch 3Stb und 2LM häkeln.
Mit einer KM in die 3. Luftmasche vom Anfang dieser Runde schließen. Dabei ggf. schon die Farbe wechseln. (Ich habe nach jeder Rund die Farbe gewechselt und gebe das nun nicht mehr an.)
3.Rd.: 3LM häkeln und in den letzten Luftmaschenbogen von Runde 2 noch 2 Stb häkeln.
1LM und in den ersten Luftmaschenbogen von Runde 2 3Stb und 1LM häkeln. In den nächsten Luftmaschenbogen (es ist eine Ecke) wie folgt häkeln: 3Stb, 2LM, 3Stb.
1LM häkeln und in den nächsten Luftmaschenbogen wieder 3Stb und 1LM häkeln.
Der nächste Luftmaschenbogen ist wieder eine Ecke: 3Stb, 2LM, 3Stb häkeln. 1LM häkeln und in den nächsten Bogen 3Stb häkeln. 1LM häkeln…..
Dies bis zum Rundenende wiederholen. Mit einer KM in die 3. Luftmasche vom Anfang dieser Runde schließen.
Auf diese Weise fotfahren, bis die gewünschte Größe des Kissens, hier 50cmx 50cm erreicht ist. (Ich habe 23 Runden gehäkelt.) D.h. zu Beginn jeder Runde 3LM (zählen als ein Stäbchen) und 2Stb häkeln, zwischen zwei Stäbchengruppen immer 1LM häkeln, in den Ecken aber zwischen zwei Stäbchengruppen 2LM häkeln. Mit einer KM in die 3.LM schließen.

Zum Schluß habe ich mit der Farbe der letzten Runde noch eine Runde feste Maschen gehäkelt. Dabei habe ich in jedes Stäbchen und jede LM eine FM und in die 4 Luftmaschenbögen an den Ecken je 3FM gehäkelt. Den Faden abschneiden und alle Fäden auf der Rückseite ordentlich vernähen.

Dieses quadratische „Deckchen“ habe ich nun rundherum am Rand (also an der Runde mit den festen Maschen) an eine Seite des Kissens mit Nadel und Faden angenäht. Am besten dabei mit Stecknadeln oder Stylefix fixieren, damit es nicht verrutscht und nur hinten durch die Hinterseiten der Maschen stechen, damit man den Nähfaden nicht sieht.

Fertig ist ein großes Granny-Kissen! Sonnige Grüße zum Creadienstag!

Diese Anleitung erschien zuerst auf www.schautmal.de (Januar 2016).  Anleitung und Fotos gehören Marie von www.schautmal.de. Bitte nennt mich als Designer und verlinkt auf diese Seite. Weder diese Anleitung, noch Teile davon  sind zum Verkauf bestimmt.

TV-Schweine

Erkennt Ihr die beiden?

Peppa_Wutz_beide_schautmal_de_1

Es sind bekannte Stars aus Funk und Fernsehen! 🙂
Peppa_Wutz_rot_schautmal_de_1Peppa Pig alias Peppa Wutz…

Peppa_Wutz_blau_schautmal_de_1und ihr kleiner Bruder George.

Gehäkelt nach einer wunderbaren (engl.) Gratisanleitung von Sabrina Boscolo. Ihr findet sie bei Ravelry.
An den beiden könnt Ihr super sehen, wie sich Nadel- und Wollstärke auswirken. Denn beide sind nach exakt derselben Anleitung gehäkelt. George mit Nadel 4 und seine Schwester mit Nadel 3. Deshalb die umgekehrten Größenverhältnisse. 🙂
Bei mir kommt der Kleine eben gaaaanz groß raus! 😉

Peppa_Wutz_blau_schautmal_de_2

Peppa ist dafür eine kleine feine Dame. 🙂Peppa_Wutz_rot_schautmal_de_2

Anleitung Monster Mampf

Monster_Mampf_schautmal_de_2

Monster Mampf hilft, indem man alle seine kleinen und großen Sorgen in seinem Bauch verstauen kann. Sie kommen garantiert nicht mehr hervor!

Monster_Mampf_schautmal_de_4

>> MAAAAMPF! <<

Monster_Mampf_schautmal_de_1

Auch zum Verstauen von Häkelnadeln oder Babyschnullern kann so ein liebes Monster nützlich sein. 🙂

Monster_Mampf_schautmal_de_6

Und so geht’s:

Anleitung  Monster Mampf

Höhe: ca.19cm
Schwierigkeitsgrad: leicht
Aufwand: ca. 2h

Ich habe Baumwolle der Nadelstärke 4-4,5 in einem Mix aus Grün/Gelb/Rosa, Türkisblau, Rosa und einen Rest Orange verwenden. Außerdem eine Häkelnadel der Stärke 6 und 5, einen Reißverschluss der Länge 20cm, 2 kleine und 4 mittlere Knöpfe, einen Sternchenknopf, Textilkleber, eine stumpfe Nähnadel.

Ich habe alles (!) mit zwei Fäden gleichzeitig (also mit doppeltem Faden) gehäkelt! Das Monster wird von unten nach oben in einem Stück gehäkelt.

Zunächst mit der bunten Wolle und Nadel 6 das erste Bein in Spiralrunden wie folgt häkeln:
1.Rd.: Einen Fadenring mit 6FM anschlingen. (6FM)
2.Rd.: Jede Masche verdoppeln. (12FM)
3.-7.Rd.: In jede Masche 1FM häkeln. (12FM)
Den Faden abschneiden.

Die Runden 1 bis 7 wiederholen und noch ein zweites Bein häkeln.
8.Rd.: Diesmal den Faden nicht abscheiden, sondern direkt weiterhäkeln. Dazu 2LM anschlagen und in irgendeine Masche des 1. Beins einstechen. Um das 1.Bein herum 12FM häkeln. Nun in die eben gehäkelten beiden LM je 1FM häkeln und um das 2.Bein herum 12FM. (28FM)
9.Rd.: Die 8.,10., 22. und 24. Masche verdoppeln. (32FM)
10.-13.Rd.: In jede Masche 1FM häkeln. (32FM)
14.Rd.: Jetzt so viele FM häkeln, bis Ihr am Rand ankommt (bei mir waren das 10FM), die Farbe zu Türkisblau wechseln und eine komplette Runde FM häkeln. (ca. 10FM + 32FM)
15.Rd.: In jede Masche 1FM. (32FM)
16.Rd.: Die 1. und 2., sowie die 17. und 18. Masche zusammenhäkeln. (30FM)
17.Rd.: Zu Rosa wechseln und in jede Masche 1FM häkeln. (30FM)
18.Rd.: Zu Türkisblau wechseln und in jede Masche1FM häkeln. (30FM)
19.Rd.: Zu Rosa wechseln und in jede Masche 1FM häkeln. (30FM)
20.Rd.: Zu Türkisblau wechseln und in jede Masche1FM häkeln. (30FM)
21.Rd.: Zu Rosa wechseln und in jede Masche 1FM häkeln. Achtung: Falls es nicht automatisch passt, häkelt Ihr jetzt nur so viele Maschen bis ihr 3 FM vor dem Rand seid. Die letzten 3 Maschen bleiben also einfach unbehäkelt. Das sollten nach ca. 27 bis 30FM der Fall sein.
22.R.: Nun noch 6 FM häkeln und die Arbeit werden. (6FM)
23.R.: 1WLM, 1FM in jede der 6 Maschen von R.22 und anschließend direkt 24LM häkeln. Mit einer KM in die erste FM fixieren, wenden. (30 Maschen)
24.R.: 1WLM und UM DIE Luftmaschenkette von R.23 HERUM 24FM häkeln. Anschließend in jede der 6 Maschen von R.23 1FM häkeln. (30FM)

Monster_Mampf_Anleitung_schautmal_de

Nun in Spiralrunden (ohne wenden) weiterhäkeln.
25.Rd.: In jede Masche 1FM. (30FM)
26.Rd.: Jede 4. und 5. Masche zusammenhäkeln. (24FM)
27.Rd.: In jede Masche 1FM häkeln. (24FM)
28.Rd.: Jede 3. und 4. Masche zusammenhäkeln. (18FM)
29.Rd.: In jede Masche 1FM häkeln. (18FM)
30.Rd.: Jede 2. und 3.Masche zusammenhäkeln. (12FM)
31.Rd.: In jede Masche 1FM häkeln. (12FM)
32.Rd.: 2FM häkeln, die nächsten 8FM überspringen (also unbehäkelt lassen), 2FM. (4FM)
33.+34.Rd.: In jede Masche 1FM. (4FM) (Ihr habt jetzt ein Monsterhorn.) Den Faden abschneiden, durch die übrigen 4Maschen fädeln, festziehen und vernähen.

Für das zweite Monsterhorn mit einem neuen Faden auf der Nadel gleichzeitig durch 2 (der 8) unbehäkelte Maschen der Rd.32 stechen und dort neu anschlingen. Es sind jetzt noch 6 Maschen frei. In jede dieser 6 Maschen 1FM häkeln (6FM). In Spiralrunden noch 2 Runden häkeln, in denen Ihr in jede Masche 1FM häkelt (6FM). Den Faden abschneiden, durch die übrigen 6 Maschen fädeln, festziehen und vernähen.
Ich habe direkt auf jedes Horn einen kleinen Knopf genäht.

Monster_Mampf_schautmal_de_5

Den Reißverschluss habe ich auf die entsprechende Länge der Öffnung gekürzt und mit Textilkleber eingeklebt. Natürlich kann er auch eingenäht werden.

Für die Augen habe ich je zwei Knöpfe aufeinander genäht und an die Seite genäht. Die Nase habe ich mit Orange aufgestickt.

Für die Tasche mit doppeltem bunten Faden und Nadel 5 6LM anschlangen und in Reihen häkeln. Nach jeder Reihe wenden und die neue Reihe mit einer WLM beginnen.
1.R.: In der 2.Masche von der Nadel beginnend in jede Luftmasche 1FM häkeln. (5FM)
2.-4.Rd.: In jede Masche 1FM. (5FM)
5.Rd.: Nun wird die Tasche rundherum umhäkelt: 1LM und an der Seite der Tasche 3FM heraushäkeln. 1LM, an der unteren Kante entlang 5FM häkeln, 1LM, an der anderen Seite 3FM heraushäkeln, 1LM und mit 1KM in die 1.FM schließen. Den Faden lang abschneiden und die Tasche auf das Monster nähen. Zur Zierde habe ich einen Sternchenknopf angenäht.
Auf der anderen Seite habe ich noch eine Tasche in Türkisblau angebracht.

Fertig ist Mr Mampf, ganz hungrig nach kleinen Sorgenhappen!

Monster_Mampf_schautmal_de_3

Diese Anleitung erschien zuerst auf www.schautmal.de (Januar 2016).  Anleitung und Fotos gehören Marie von www.schautmal.de. Bitte nennt mich als Designer und verlinkt auf diese Seite. Weder diese Anleitung, noch Teile davon, noch die fertigen Monster sind zum Verkauf bestimmt.

Anleitung Gute-Laune-Blume

Ob zum Karneval als Accessoire für Euer Clownskostüm, zum Anstecken oder als Deko für zu Hause, diese Blume macht gute Laune.

Froehliche Blume_schautmal_de_1

Grob gehäkelt und mit bunten Knöpfen und verspielten Anhängern versehen ist sie mein persönliches Zeichen für ein friedvolles Karneval 2015.

Froehliche Blume_schautmal_de_2

Anders verziert oder dekoriert freuen sich Eure Lieben bestimmt auch zum Valentins- oder Muttertag darüber.

Froehliche Blume_schautmal_de_3

Viel Spaß beim Nachmachen, Eure Marie

Und so hab ich’s gemacht:

Anleitung Fröhliche Blume

Durchmesser der Blüte: ca. 9cm
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
Aufwand: ca. 1-1,5h

Ich habe 100% konditionierte Baumwolle (100m/50g) der Nadelstärke 4-4,5 in Gelb-Grün verwendet. Außerdem zwei Pfeiffenputzer. Eine Häkelnadel der Stärke 4, eine stumpfe Nähnadel und zum Verzieren 7 kleine und 2 mittlere Knöpfe, ein Peace-Zeichen und einen „Handmade“-Anhänger, sowie Bastelkleber.

Zunächst das Blüteninnere in Spiralrunden wie folgt häkeln.
1.Rd.: Einen Fadenring mit 8FM anschlingen. (8FM)
2.Rd.: Jede Masche verdoppeln. (16FM)
3.Rd.: Jede 2. Masche verdoppeln. (24FM)

Direkt im Anschluss wird das erste Blütenblatt in Reihen (R.) gehäkelt. Dazu nach jeder Reihe wenden und die neue Reihe mit einer Wendeluftmasche beginnen.
1.R.: Direkt im Anschluss in die nächste 4 Maschen je 1FM häkeln. (4FM)
2.R.: In jede Masche 1FM. (4FM)
3.R.: Die erste und die letzte Masche verdoppeln. (6FM)
4.R.: In jede Masche 1FM. (6FM)
5.R.: Die ersten beiden und die letzten beiden Maschen zusammenhäkeln. (4FM)
6.R.: In jede Masche 1FM. (4FM)
7.R.: Die ersten beiden und die letzten beiden Maschen zusammenhäkeln. (2FM)
Nun im Anschluss direkt (an der linken Seite des Blattes hinunter) an der Seite des Blattes FM herausarbeiten. Am runden Blütenkopf (also bei Runde 3 von ganz oben) angekommen 1KM in die 4.FM der 1. Reihe häkeln.
Die Reihe 1 bis 7 nun noch 5Mal wiederholen, so dass Ihr am Ende 6 Blütenblätter habt.

Nun direkt im Anschluss am ersten Blatt hinauf FM heraushäkeln. Oben angekommen (bei Reihe 7) die beiden vorhandenen FM zusammenhäkeln. Nun an der anderen Seite des Blattes hinab KM häkeln. Auch dies wiederholt Ihr für die folgenden 5 Blätter. Das Blatt wölbt sich nun leicht. Damit es sich richtig wölbt, in jede Masche noch 1KM häkeln. Den Faden abscheiden und vernähen.

Zwei Pfeiffenputzer ineinander verdrehen und von unten durch den Fadenring von Runde 1 schieben. Eine kleine Ecke des Pfeiffenputzers umknicken und durch eine Masche ziwschen Runde 1 und 2 nach unten schieben, um den Draht zu verankern. Am Ende sind Pfeiffenputzer und Blume miteinander verbunden, aber noch nicht richtig stabil.
Deshalb oben, unter der Blüte angefangen, einen Faden um den Pfeiffenputzer herum anschlingen und ihn mit festen Maschen bis unten umhäkeln. Dies habe ich sehr grob und unsauber gemacht. Unten aufpassen, dass Ihr ein Stückchen Pfeiffenputzer frei lasst (herausgucken lasst), damit die Maschen nicht runterfallen. Nun in die andere Richtung den Stiel nocheinmal mit FM umhäkeln (also nicht (!) in die FM von eben einstechen, sondern neu mit dem Faden drumrum häkeln). Dies noch ein drittes Mal (hinunter am Stil) wiederholen. Nun hat der Stiel mehr Festigkeit. Den Faden lang abschneiden und damit die offene Drahtspitze umnähen, so dass man sie nicht mehr sieht und die Maschen fixiert werden.

In der Mitte des Stiels habe ich für das Blatt an einer FM angeschlungen und nacheinander 6FM entlang des Stiels „nach unten“ gehäkelt.
Nun wenden und in Reihen mit WLM häkeln:
1.R.: 1FM in jede Masche, 1FM in die nächste Masche vom Stiel und noch 1KM in die nächste Masche vom Stiel. (8 Maschen)
2.R.: 1KM, 7FM und noch 1KM in die nächste Masche des Stiels. (9 Maschen)
3.R.: 1KM, 7 FM und noch 3LM. (11 Maschen)
4.R.: In der 2. LM von der Nadel beginnend 1KM und 1FM. In die restlichen 7 Maschen noch 1FM häkeln und mit 1KM in die KM der Vorrunde schließen.
Den Faden lang abschneiden und vernähen. Ich habe mit diesem Faden direkt die beiden Anhänger angenäht.
Die Blüte nach Lust und Laune verzieren. Ich habe in jede Blattspitze einen Knopf geklebt und in die Mitte drei Knöpfe übereinander.

Fertig ist eine fröhliche GUTE-LAUNE-BLUME!

Diese Anleitung erschien zuerst auf www.schautmal.de (Januar 2016).  Anleitung und Fotos gehören Marie von www.schautmal.de. Bitte nennt mich als Designer und verlinkt auf diese Seite. Weder diese Anleitung, noch Teile davon, noch die fertigen Blumen sind zum Verkauf bestimmt.

Rautenkissen

Ein gemütliches Kissen für’s Kindezimmer ist geschlüpft.

Rautenkissen_schautmal_de_1

Das skandinavische Design wurde von Kath Webber entworfen. Die Anleitung habe ich in der ‚Simply häkeln, 06/2014″ entdeckt. Kath Webbers Blog heißt übrigens ‚inverleith‘ (klick). Dort habe ich ein paar andere (englische) Gratisanleitungen entdeckt.

Rautenkissen_schautmal_de_2

Die mit Stoff überzogenen und bestickten Knöpfe habe ich in einem kleinen Lädchen in der Stadt gekauft. Gehäkelt habe ich mit Baumwolle der Stärke 5 und Nadel 4,5. Das Kissen hat eine Größe von 40 x 60cm.

Rautenkissen_schautmal_de_3

Die Rückseite habe ich – da leider meine Wolle knapp wurde- mit Streifen versehen. Im Original ist sie uni.

Rautenkissen_schautmal_de_4

Und jetzt: kuschelfrei! 🙂

Regenbogen-Korb

Im Blog „the little bee“ von Alia habe ich vor ein paar Wochen ein wunderbares Tutorial (klick hier) für einen quietsch-bunten Gute-Laune-Korb gefunden.

Nach 8,5 Stunden, 22 Metern Seil und ca. 600 Gramm Wolle ist mein Korb nun fertig:

Ein großer bunter Korb für Wolle, Decken oder Spielzeug. Im Sommer ist er auch als Einkaufs- und Picknickkorb einsetzbar.

Regenbogenkorb_schautmal_de_1

Die beiden Blumenknöpfe habe ich als Schnäppchen im Wollladen ergattert. Die Quasten habe ich selbst gebunden. Das war viel einfacher als gedacht.
Regenbogenkorb_schautmal_de_2

Bei all dem Grau da draußen war es ein absoluter Stimmungsaufheller mit diesen schönen Farben zu arbeiten.
Den Faden habe ich dabei – wie im Original – doppelt genommen und mit Nadel 5 halbe Stäbchen gehäkelt. Der Korb besteht überwiegend aus Baumwolle. Teils Reste, teils neu gekauft. Irgendwie muss man ja auf ca. 600 Gramm kommen. 😉

 

Ich mag es sehr, so „große“ Maschen zu häkeln – immer um das Seil herum. Meins hat einen Durchmesser von 8mm und es war ein richtiges „Arbeiten“. 🙂
Regenbogenkorb_schautmal_de_8

Mit einer Höhe von 34cm und einem Durchmesser von 36cm geht einiges hinein.

Regenbogenkorb_schautmal_de_7

Regenbogenkorb_schautmal_de_6

Macht sich gut im Wohnzimmer. Geb ich erstmal nicht her! 😉
Viele bunte Grüße auch zum Creadienstag,
Eure Marie

Reineke Fuchs

Für einen echten Tierfreund, der naturgetreue Farben mag, ist die Anleitung von Reineke Fuchs genau richtig.

Fuchs_schautmal_de_1

>>Guck, guck! <<
Reineke hat noch schnell die letzten Sonnenstrahlen genossen, bevor es zu schneien begann.

Fuchs_schautmal_de_3

Innenohren, Pfoten, Nasen-, Schwanzspitze und Bauch habe ich aus Merinowolle gehäkelt. Der Rest ist robuste Baumwolle. Schließlich muss so ein langer dünner Fuchs einiges aushalten.

Fuchs_schautmal_de_2

Die Anleitung heißt im Original „Mr Fox“ und wurde von Jackie Laing geschrieben. Die deutsche Version findet Ihr in der Zeitschrift „Häkeln for you“, Nr. 1/2014.

Fuchs_schautmal_de_4