Affenbande

Affenbande_Blog_5

Gut ein Jahr ist es her, dass ich nach Vorlage von ChimuChimu eines meiner ersten großen Projekte gehäkelt habe: Affe Takko. Mein kleiner Sohn – damals 3 Wochen alt – lag seelig schlummernd neben mir auf der Couch. Draußen war es grau und nass und drinnen entstand ein Teil nach dem anderen. Zuerst der Körper. Da ich noch blutiger Häkelanfänger war, war mein Wollbestand noch nicht so ausladend wie heute. Also musste ich Wolle unterschiedlicher Stärken kombinieren. Was dazu führte, dass Takkos Körper aus dünnerer Baumwolle besteht als Kopf und Gliedmaßen. Die Folge: Takko hat ab und an Probleme mit dem aufrechten Sitzen. Die Büro- und PC-Helden unter Euch werden dieses Problem leider kennen.

Takko selbst stört es nicht, er neigt einfach sein Köpfchen.

Affenbande_Blog_2

Weihnachten war es dann soweit! Takko bekam eine Freundin. Und diese einen kräftigen Körper sowie exaktere Übergänge und Nähte. Seht selbst:

Affenbande_Blog_3

Stolz trohnte sie zwei Wochen in Takkos Revier im Kinderzimmer und sie gab nicht auf, seine Gunst zu erwerben … Ihre Augen sprächen Bände:

Affenbande_Blog_4

Der schüchterne Takko gab sich einen Ruck und sie wurden Freunde. Wer die Hosen anhat, ist nicht zu übersehen!

Takkos Freundin hat mittlerweile eine neue Mama, 1 Jahr alt, und wurde sofort „Ella“ getauft.
Ella kommt aber noch regelmäßig zu Besuch und Takko und Ella verbringen ihre Nachmittage damit, die Kleinen beim Spielen zu beobachten.

Freunde fürs Leben

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.