Anleitung Glückszipfel

Diese zwei kleinen Gesellen tragen ganz viel Glück unter Ihren Zipfelmützen. Deshalb werden sie auch „Glückszipfel“ genannt.

Glueckszipfel_schautmal_de_3

Sie eignen sich besonders gut zum Verschenken verbunden mit Muttertagsgrüßen, Genesungswünschen oder als kleine Glücksbringer für die anstehende Prüfung.

Ich habe sie heute Morgen beim Eiersuchen ganz schüchtern im Moos entdeckt:

Glueckszipfel_schautmal_de_6

Glueckszipfel_schautmal_de_5

Ich kann mich gar nicht entscheiden, wen von beiden ich lieber mag. Sie gehören einfach zusammen.

Glueckszipfel_schautmal_de_1

Glueckszipfel_schautmal_de_2

Was meint Ihr?

Bitte seid fair und verkauft weder diese Anleitung noch die Wichtel. Es steckt viel Zeit und Mühe in meiner Erfindung.

Viel Spaß beim Nachhäkeln und noch ein schönes Osterfest, Eure Marie

Anleitung Glückszipfel

Höhe: ca. 14cm
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
Aufwand: ca. 3h

Ich habe Baumwolle der Stärke 2,5-3,5 in Hellgrau (Hellbraun) und Helllila (Türkis) verwendet. Eine Häkelnadel der Stärke 3, Füllwatte, schwarzes Stickgarn, ggf. Schleifenband und eine Häkelbördure zur Verzierung, eine Schere und eine stumpfe Nähnadel.

Es wird komplett in Spiralrunden gehäkelt.

Kopf und Körper werden von oben nach unten in einem Stück gehäkelt. Mit der Farbe für die Mütze (Helllila bzw. Türkis) wie folgt häkeln:
1.Rd.: Einen Fadenring mit 5FM anschlingen. (5FM)
2.+3.Rd.: In jede Masche 1FM häkeln. (5FM)
4.Rd.: Die 1., 3. und 5. Masche verdoppeln. (8FM)
5.Rd.: In jede Masche 1FM. (8FM)
6.Rd.: Die 1., 4. und 7. Masche verdoppeln. (11FM)
7.Rd.: In jede Masche 1FM häkeln. (11FM)
8.Rd.: Die 5. Masche verdoppeln. (12FM)
9.Rd.: Jede 2. Masche verdoppeln. (18FM)
10.Rd.: Jede 6. Masche verdoppeln. (21FM)
11.Rd.: Jede 7. Masche verdoppeln. (24FM)
12.Rd.: Die 12. und 24. Masche verdoppeln. (26FM)
13.Rd.: Die 13. und 26. Masche verdrei(!)fachen. (30FM)
14.Rd.: Die 14. und 29. Masche verdreifachen. (34FM)
15.Rd.: Die 15. und 32. Masche verdreifachen. (38FM)
16.-19.Rd.: In jede Masche 1FM. (38FM)
20.Rd.: Variante 1 (helllila Glückszipfel): Zu Hellgrau wechseln und in jede Masche 1FM häkeln, dabei den lilafarbenen Faden der Mütze mit einarbeiten. (38FM)
Variante 2 (türkisfarbener Glückszipfel): Zu Hellbraun wechseln und in dieser Runde nur in das hintere (!) Maschenglied einstechen und in jede Masche 1FM häkeln. Den türkisfarbenen Faden des Zipfels hängen lassen. (38FM)
21.Rd.: Die 18.+19., sowie die 37.+38. Masche zusammehäkeln. (36FM)
22.+23.Rd.: In jede Masche 1FM häkeln. (36FM)
24.Rd.: Jede 8. und 9. Masche zusammenhäkeln. (32FM)
25.Rd.: Jede 7. und 8. Masche zusammenhäkeln. (28FM)
26.Rd.: Jede 3. und 4. Masche zusammenhäkeln. (21FM)
Den Kopf mit Füllwatte füllen.
27.Rd.: Jede 2. und 3. Masche zusammenhäkeln. (14FM)
28.Rd.: Je 2. Maschen zusammenhäkeln. (7FM)
29.Rd.: In jede Masche 1FM. (7FM)
30.Rd.: Jede Masche verdoppeln. (14FM)
31.Rd.: Jede 2. Masche verdoppeln. (21FM)
32.Rd.: Jede 3. Masche verdoppeln. (28FM)
Den Hals und ggf. noch etwas den Kopf mit Watte füllen.
33.Rd.: Jede 4. Masche verdoppeln. (35FM)
34.+35.Rd.: In jede Masche 1FM. (35FM)
36.Rd.: Jede 5. Masche verdoppeln. (42FM)
37.-42.Rd. (Das sind 6 Runden!): In jede Masche 1FM. (42FM)
43.Rd.: Jede 6. und 7. Masche zusammenhäkeln. (36FM)
44.Rd.: In jede Masche 1FM. (36FM)
45.Rd.: In dieser Runde nur in das hintere Maschenglied einstechen und jede 5. und 6. Masche zusammenhäkeln. (30FM)
46.Rd.: Jede 4. und 5. Masche zusammenhäkeln. (24FM)
47.Rd.: Jede 3. und 4. Masche zusammenhäkeln. (18FM)
Den Körper mit Füllwatte füllen. Der Glückzipfel soll flach sitzen, also nach unten hin nicht zu prall füllen.
48.Rd.: Jede 2. und 3. Masche zusammenhäkeln. (12FM)
49.Rd.: Je 2 Maschen zusammenhäkeln. (6FM)
Den Faden abschneiden, durch die übrigen 6 Maschen fädeln, festziehen und vernähen.

Beim türkisfarbenen Glückszipfel habe ich nun den Faden von Runde 20 wieder aufgegriffen und an einer der vorderen freien festen Maschen der Runde 20 mit 1KM angeschlungen. Nun immer abwechselnd 2LM häkeln, 1 Masche überspringen, 1KM in die nächste Masche häkeln. So entsteht eine „Umrandung“. Mit einer KM beenden und den Faden abschneiden und vernähen.

Für die Arme mit Hellgrau (Hellbraun) wie folgt häkeln:
1.Rd.: Einen Fadenring mit 7FM anschlingen. (7FM)
2.-4.Rd.: In jede Masche 1FM häkeln. (7FM)
5.Rd.: Die 1.+2., sowie die 6.+7. Masche zusammenhäkeln. (5FM)
6.-12.Rd. (Das sind  7 Runden.): In jede Masche 1FM häkeln. (5FM)
Den Faden lang abschneiden, den Arm nicht füllen und seitlich flach an den Übergang zwischen Hals und Körper nähen.
Einen zweiten Arm häkeln und an die andere Seite nähen.

Für die Beine mit Hellgrau (Hellbraun) wie folgt häkeln. (Achtung! Ihr könnt hier selbst entscheiden, ob Ihr das Häkelstück auf rechts (also normal wie immer) oder auf links häkelt und annäht. Bei der hellgrauen Variante habe ich auf Rechts gearbeitet, bei der hellbraunen auf Links, damit die Runde 3 gleich besser zur Geltung kommt!)
1.Rd.: Einen Fadenring mit 5FM anschlingen. (5FM)
2.Rd.: In jede Masche 2FM häkeln. (10FM)
3.Rd.: In die ersten drei Maschen je 5 Stäbchen zusammen abmaschen (also in jede der ersten drei Maschen je eine Büschelmasche arbeiten.) Die 4., 6., 8. und 10. Masche verdoppeln. (14 Maschen)
4.Rd.: In jede Masche 1FM häkeln. (14FM)
5.Rd.: Je 2 Maschen zusammenhäkeln. (7FM)
Den Faden lang abschneiden, das Bein nicht füllen und vorne flach an den Körper nähen, so dass der Glückszipfel bequem sitzen kann.
Ein zweites Bein häkeln und ebenfalls annähen. Mit diesem Arbeitsfaden könnt Ihr nach Belieben ein kleines Kreuz als Bauchnabel auf den Bauch sticken.

Für das Ohr mit Hellgrau (Helbraun) einen FR anschlingen und 3FM hineinhäkeln. Den FR nicht (!) zusammenziehen, sondern so lassen, damit ein Halbkreis entsteht. Den Faden lang abschneiden und seitlich an den Kopf unterhalb der Mütze nähen. Ein zweites Ohr häkeln und an die andere Seite nähen. Mit diesem Arbeitsfaden könnt ihr auch eine Nase andeuten, indem Ihr 3 oder 4Mal übereinander von links nach rechts, mittig auf dem Kopf, stecht.

Mit schwarzem Sticktwist zwei Augen aufsticken. Nach Belieben noch einen Mund aufsticken. Ich habe darauf verzichtet.
Zum Schluss habe ich beim türkisfarbenen Glückszipfel eine Häkelbordüre auf den unteren Mützenrand genäht und je ein Schleifchen um den Hals geknotet.

Fertig ist eine kleiner Glückswichtel. Macht noch einen zweiten, dann ist er nicht allein und vergesst bitte nicht, mir per Mail oder auf Facebook Fotos zu zeigen! 🙂

Diese Anleitung erschien zuerst auf www.schautmal.de (Maerz 2016).  Anleitung und Fotos gehören Marie von www.schautmal.de. Bitte nennt mich als Designer und verlinkt auf diese Seite. Weder diese Anleitung, noch Teile davon, noch die fertigen Glückszipfel sind zum Verkauf bestimmt.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

21 Kommentare

  1. Pingback: Anleitung Blüte | Schaut mal

  2. Pingback: Anleitung Sonnenzipfel | Schaut mal

  3. Guten Morgen liebe Marie,
    herzlichen Dank für deine tolle Anleitung..
    Diese war super gut verständlich…es klappte sofort !!
    Da ich dich bei Facebook „verfolge“ freue ich mich immer,
    wenn du etwas Neues gezaubert hast…und kann es oft nicht
    glauben, das du diese uns allen Kostenlos zur Verfügung
    stellst…dafür noch einmal ein herzliches Dankeschön !!!

    Der kleinen Glückszipfel wurde gestern bei mir fertig und
    ich bin total verliebt in ihn ;o)

    Wünsche dir einen schönen Tag und weiterhin
    viel Freude bei allem was du zauberst

    Swaani

  4. Hallo Marie ich bin begeistert☺ und freue mich über jede neue Idee von dir. Seit einigen Tagen weiß ich das ich bald Oma (1.mal) werde und habe mit deinen Ideen schon einige Tiere umgesetzt und verschenkt.
    Dankeschön und weiter so
    LG Beate

  5. Hallo wunderschöne Arbeit – nun mein Frage – bevor ich den Kopf Fülle muss ich meine Arbeit umdrehen ? Ich habe ja sonst die innen Seite außen? Bzw habe ich ja dann als Kopf und Körper einmal das innen und einmal das außen Muster – entschuldige die doofe Frage ist meine erstes Püppchen ? Weist du was ich meine –

    • Hallo Niki, nein, einfach weiterhäkeln. Nichts umstülpen. Denk daran: Man häkelt immer links herum und die „schöne Seite“ liegt außen. Manche verwechseln das. Auf U Tube gibt es tolle Anleitungen zum Thema „Amigurumi häkeln“. Da kann man gut abschauen. 🙂 Liebe Grüße, Marie

      • Super vielen Dank ich hatte nur einen Debkfehler ! Es ist schon fast fertig! Super tolle Anleitung ich komme super zurecht ! Lg

  6. Hallo Marie,
    Ich hole mir meine Häkelanleitungen fast ausschließlich übers Internet und bin daher immer auf der Suche. Deine Anleitung war super. Die Detailfotos lassen keine Fragen offen und es hat unheimlich Spaß gemacht dein Wichtel zu häkeln. Ganz lieben Dank für die süße Idee.
    Viele viele Grüße
    Carola

  7. Hallo Marie,
    Deine Glückswichtel sind sehr süß und ich versuche auch, sie nachzuhäkeln. Allerdings beginne ich auch gerade erst damit. Ich habe Schwierigkeiten mit der Büschelmasche an den Füßchen. Habe schon mehrere YouTube Videos angeschaut. Das sind aber alles recht große Projekte. Wie oft muss ich denn in eine Masche einstechen? Stäbchen habe ich auch schon mal gehäkelt. Ganze und halbe.
    Vlt hast Du ja noch einen Tipp?
    Vielen Dank für die Anleitung. Sonst habe ich alles sehr gut verstanden.
    Liebe Grüße
    Astrid

    • Hallo Astrid. Zur Not kannst Du auch einfach jeweils ein Stäbchen häkeln. Für die Büschelmaschen würde ich 5 Stäbchen zusammen abmaschen. Viele Grüße, Marie

  8. Hallo Marie, ich würde sooo gerne für den Nachwuchs in unserer Familie diese schlanken Wichtel, die als Startbild erscheinen, nachhäkeln. Gibt es da irgendwo eine Anleitung.?

    • Liebe Yvonne. In meiner Facebook-Gruppe ‚Häkeln mit schautmal.de‘ gibt es das PDF gratis. Liebe Grüße, Marie

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.