BADEZIMMERIDEEN: Anleitung Set Gästehandtücher

Gaestehandtuecher_schautmal_de_1

Heute zeige ich Euch, wie ich 3 kleine Gästehandtücher gehäkelt habe. Jedes besteht aus einem anderen Muster. Natürlich habe ich mir die Muster nicht selbst ausgedacht. Bei meiner Recherche sind mir soooo viele tolle Muster begegnet, da könnte ich glatt 100 Handtücher häkeln – wenn es die Zeit zulassen würde. 😉

Gaestehandtuecher_Muster_schautmal_de

Das graue Handtuch ist das einfachste: Es besteht nur aus alternierenden festen Maschen, die beiden anderen sind etwas „komplizierter“. Aber wenn man es einmal verinnerlicht hat, ist es ein entspanntes Arbeiten. Beide rosafarbene Muster sehen ein bisschen wie „Sternchen“-Muster aus. Ich hoffe sehr, dass Euch meine Erklärungen unten reichen. Ansonsten gibt es im Internet tolle Videos und weitere Beschreibungen. Und wem das alles zu kompliziert ist, der häkelt einfach jede Reihe nur feste Maschen oder halbe Stäbchen oder…… – Unbegrenzte Möglichkeiten!

Zur Anleitung für die passende Badeschwamm-Katze geht es hier entlang (klick).

Gaestehandtuecher_schautmal_de_2

Aber nun viel Spaß mit der Anleitung und beim Ausprobieren!

Anleitung Gästehandtücher

Maße: ca. 25x19cm
Schwierigkeitsgrad: leicht
Aufwand pro Handtuch: ca. 2-2,5h

Ich habe 100% Baumwolle der Nadelstärke 5 in Altrosa, Hellrosa und Dunkelgrau verwenden. Je nach Größe und Muster braucht Ihr eine unterschiedliche Menge. Ich habe ca. 75g Altrosa und Rosa, sowie ca.60g Grau benötigt. Gehäkelt habe ich mit Nadel 5,5, damit die Tücher fest, aber nicht hart werden.

Ich beschreibe Euch nun wie ich die Muster gehäkelt habe. Natürlich habe ich diese Muster/Stiche nicht selbst erfunden.

Für das Handtuch in Altrosa habe ich den „Five-Star Marguerite“-Stich benutzt. Auch wird er manchmal „Sternchen“-Stich genannt. Ich habe Euch schonmal Etuis mit diesem Muster gezeigt.

Ihr braucht eine Luftmaschenkette mit gerader Anzahl. Es wird in Reihen (R.) gehäkelt. Nach jeder Reihe wird gewendet.

46LM anschlagen.
1.R.: In die 2. Masche von der Nadel beginnend je 1FM häkeln. (45FM)
2.R.: 3LM, jetzt macht Ihr direkt den ersten „besonderen Stich“:
Ihr stecht durch die 2.LM von der Nadel und holt eine Schlinge, ihr stecht nun direkt durch die 3.LM von der Nadel und holt eine weitere Schlinge. Nun stecht Ihr nacheinander in die nächsten 3FM und holt jeweils eine Schlinge. Ihr habt also jetzt 6 Schlingen (Anfangsschlinge + 5 „geholte“) auf der Nadel. Ihr holt den Faden und zieht ihn durch alle 6 Maschen (mascht also ab).
Jetzt wiederholt Ihr Folgendes bis zum Ende: 1LM häkeln, 1 Margueriten-Stich.
Dieser geht so: Ihr stecht in das „Loch“ (Schlinge), das beim Abmaschen des vorhergehenden Margueriten-Stichs (bzw. bei dem „besonderen Stich“) entstanden ist und holt eine Schlinge auf die Nadel, jetzt stecht Ihr direkt in die nächste Masche (Achtung! Diese befindet sich zwischen dem Loch, in das Ihr gerade gestochen habt und der nächsten festen Masche der Vorrunde. Es ist etwas knifflig sie zu sehen und ggf. etwas eng, aber da ist noch eine „schiefliegende“ zweifädige Masche!) und holt eine weitere Schlinge auf die Nadel. Jetzt stecht Ihr dort ein, wo der vorherige Mageritenstich verankert ist (auch etwas eng) und holt eine weitere Schlinge auf die Nadel. Jetzt holt Ihr noch je 1Schlinge durch die nächsten beiden FM der Vorreihe. Ihr habt jetzt 6 Schlingen auf der Nadel, holt den Faden und mascht diese zusammen.
3.R.: 1LM, 1FM in das „Loch“ (Schlinge), das beim Abmaschen der Vorrunde (also beim Margueriten-Stich) entstanden ist.
Jetzt wiederholt Ihr Folgendes bis zum Ende: 1FM in die nächste LM, 1FM in das „Loch“ (Schlinge), das beim Abmaschen der Vorrunde (also beim Marueriten-Stich) entstanden ist.
Am Ende noch 1FM in jede der folgenden 2LM häkeln.

Jetzt wiederholt Ihr immer wieder Reihe 2 und 3 bis Ihr die gewünschte Handtuchgröße erreicht habt. Mein Tuch hat insgesamt 11 Sternchen-Reihen. Also habe ich bis Reihe 23 gehäkelt. Um die Ränder stabiler und gleichmäßiger zu machen, habe ich das Tuch komplett mit KM umhäkelt. Den Faden abschneiden und vernähen.

Für das Handtuch in Hellrosa habe ich den „Trinity“-Stich“ benutzt.

Ihr braucht eine Luftmaschenkette mit gerader Anzahl plus eine Extraluftmasche. Es wird in Reihen (R.) gehäkelt. Nach jeder Reihe wird gewendet.

45LM anschlagen.
1.R.: 1FM in die 2.Masche von der Nadel. Jetzt mascht Ihr 3FM wie folgt ab: Dazu stecht Ihr in dieselbe LM, in die Ihr soeben die FM gehäkelt habt und in die folgenden 2LM.
Jetzt wiederholt Ihr Folgendes bis zum Ende: 1LM, 3FM zusammen abmaschen (Achtung! Dabei stecht Ihr nacheinander in die Masche, die eigentlich schon vom vorhergehenden „Dreier“ gebraucht ist und in die folgenden beiden LM.).
Wenn Ihr am Rundenende seid, dann macht Ihr in die letzte Masche (die eigentlich schon vom vorhergehenden Dreier belegt ist) noch eine zusätzliche FM.
2.R.: 1LM, 1FM in die erste Masche, 3FM zusammen abmaschen (Achtung! Dabei stecht Ihr nacheinander in die Masche, die eigentlich schon von der FM gerade eben gebraucht ist, dann in die abgemaschte Masche der Vorrunde und in die folgende LM.).
Jetzt wiederholt Ihr Folgendes bis zum Ende: 1LM, 3FM zusammen abmaschen (Achtung! Dabei stecht Ihr nacheinander in die Masche, die eigentlich schon vom vorhergehenden „Dreier“ gebraucht ist, dann in die abgemaschte Masche der Vorrunde und in die folgende LM.).
In die letzte Masche, die eigentlich schon vom letzten „Dreier“ belegt ist, macht Ihr noch 1FM zusätzlich.

Reihe 2 wiederholt Ihr jetzt so lange, bis Ihr die gewünschte Handtuchgröße erreicht habt. Mein Tuch hat insgesamt 24 Reihen. Um die Ränder stabiler und gleichmäßiger zu machen, habe ich das Tuch komplett mit KM umhäkelt. Den Faden abschneiden und vernähen.

Für das Handtuch in dunkelgraue Handtuch habe ich „alternierende feste Maschen“ benutzt.

Ihr braucht eine Luftmaschenkette mit gerader Anzahl plus eine Extraluftmasche. Es wird in Reihen (R.) gehäkelt. Nach jeder Reihe wird gewendet.
47LM anschlagen.
1.R.: In die 2.Masche von der Nadel beginnend je 1FM häkeln. (46FM)
2.R.: 1LM (sie zählt nicht als FM!), nun Folgendes bis zum Ende wiederholen: 1FM nur in das vordere Maschenglied der nächsten Masche, 1FM nur in das hintere Maschenglied der nächsten Masche.

Reihe 2 wiederholt Ihr jetzt so lange, bis Ihr die gewünschte Handtuchgröße erreicht habt. Mein Tuch hat insgesamt 29 Reihen. Um die Ränder stabiler und gleichmäßiger zu machen, habe ich das Tuch komplett mit KM umhäkelt. Den Faden abschneiden und vernähen.

Fertig ist ein 3er-Set Handtücher!

Gaestehandtuecher_schautmal_de_3

Diese Anleitung erschien zuerst auf www.schautmal.de (November 2015).  Anleitung und Fotos gehören Marie von www.schautmal.de.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

7 Kommentare

  1. Hallo, vielen lieben Dank für die tolle Idee und die Anleitung. Das Sternchenmuster gefällt mir besonders gut, das werde ich demnächst ausprobieren. Herzliche Grüße – Marlies

  2. Hallo! Das graue Handtuch war ja einfach, aber bei beiden anderen Stichen scheitere ich leider an der Anleitung, die ich überhaupt nicht mehr umsetzen kann…auch mit Hilfe von Google komme ich nicht weiter. Wie habt ihr es geschafft? Oder hat sonst niemand versucht, diese Tücher zu häkeln? 🙂 Danke und Lieben Gruß, Annalena

    • Liebe Annalena, ich gebe zu, dass die Stiche etwas verwirrend auf den ersten Blick sind. Ich habe versucht, sie so genau wie möglich zu beschreiben. Auf Englisch habe ich schon das ein oder andere Erklär-Video zum Star-Stitch gesehen, auf Deutsch ist das leider noch Mangelware. Ich selbst mache leider keine Videos. Wie wäre es, wenn Du mit dem „grauen Stich“ einfach alle Handtücher machst oder nochmal auf Englisch suchst. Aus der Ferne kann ich Dir gerade leider nicht anders weiterhelfen. TOITOITOI und liebe Grüße, Marie

      • Hallo, ich habe jetzt mit einer anderen Anleitung den Sternchen-Stich geschafft und die Bilder auf meinen Blog eingestellt – ich hoffe, das ist in Ordnung…habe dich verlinkt…jetzt beginne ich mit Nr.3 …der Ehrgeiz wird es schon möglich machen 😉 Danke und ganz lieben Gruß!

        • Natürlich! Schaut gut aus. Toll, dass Du nicht aufgegeben hast. Ein schönes Wochenende, Marie

  3. Ich habe die Handtücher letztens nachgehäkelt und bin mit dem Ergebnis recht zufrieden. Beim Marguerite – Stitch hab ich mich ziemlich gequält, weil ich irgendwie Probleme hatte, die Ränder gerade zu kriegen, aber durch einmal mit festen Maschen umhäkeln sah es dann doch ganz passabel aus. Die beiden anderen Muster waren kein Problem. Ich hab die Handtücher in pink, lila und dunkelgrau gehäkelt und werde mich demnächst nochmal an ein Set in Pastelfarben machen.

    • Das klingt nach tollen Farbkombinationen. Und wenn Dir der eine Stich schwerer fällt, machst Du einfach zwei gleiche! 🙂 Liebe Grüße, Marie

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.