DIY Seifenspender

Schnell gemacht und schöner als die gekauften aus Plastik ist wohl dieser Seifenspender:

Seifenspender_Blog_1

So einfach geht’s:

Eine leere kleine Flasche mit der gekauften – oder auch selbstgemachten – Seife füllen, den alten Pumphals aufschrauben und mit Masking-Tape, Stickern, Bändchen oder Schleifen verzieren.

Seifenspender_Blog_3

Wie wäre es mit einer aussagekräftigen doppeldeutigen Beschriftung? 😉 Viel Spaß beim Nachmachen und auf zum Creadienstag.
Seifenspender_Blog_2

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

3 Kommentare

  1. Das ist aber eine sehr coole Idee 🙂 Ich mag die Plastik-Seifenspender aus dem Supermarkt nicht, habe aber auch noch keinen schönen zum wieder auffüllen gesehen. Da kommt deine Idee gerade recht 🙂

    Ganz liebe Grüße

  2. Das ist mal eine gute Idee. Diese ewigen Plastikdinger. Ich krieg so nen Hals! Da reden alle von Öko, aber wo bleibt sie denn, wenn sogar Bio-Salat in Plastikschalen verkauft wird. Ich werde mal bei meinen Flaschen kruscheln und schaun, ob sich da nicht etwas findet.
    Danke, liebe Grüße, Birgitt

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.