Häkelkorb aus Granny Squares

Zufällig bin ich im Netz auf diese (klick) Anleitung von Victoria von „A Moka Day“ für ein Körbchen aus gehäkelten Granny-Squares gestoßen.Veröffentlicht auf dem Blog von „This Little Street“. Einfach zu häkeln, niedlich und nützlich! Also genau mein Fall. Einzig das Zuschneiden und Einnähen des Stoffes hat mir etwas Sorge bereitet, da ich weder eine Nähmaschine, noch eine ordentliche Nähnadel besitze. Einmal drauflos gehäkelt, waren diese Gedanken allerdings (zunächst) wie weggeblasen.

Grannybasket_Blog_9

Beim Häkeln des vierten Seitenteils fiel mir dann plötzlich auf, dass mein Körbchen 6 – statt der angegebenen 5 – Häkelrunden hat. – Egal! Da ich dickere Baumwolle als Victoria benutzt habe, habe ich Nadelstärke 4,5 statt 3 (!) verwendet. – Egal! Und da ich anscheinend auf Fotos weder Größen abschätzen kann, noch den Text genau gelesen habe….. ist ein Körbchen von fast doppelter Größe entstanden (3,5  inches sind – wie ich jetzt weiß – ca. 8cm). Mein Körbchen hat stolze 15! – Auch egal? Denkste! Denn aufgrund der größeren Nadelstärke und der Höhe des Körbchens, hatte es ohne Stoffinlet NULL Komma NULL Standfestigkeit. Was leider dazu führte, dass der Stoffeinsatz – und damit auch das Nähen – an Bedeutung gewannen. Also betrat ich zum ersten Mal seit meiner Kindheit ein Stoffgeschäft und ließ mich beraten. Der Expertentipp: Stoff doppelt nehmen und eine Verstärkung einbügeln. Ähm, ja. Schon oft habe ich die Näherinnen und Näher unter Euch bewundert. Jetzt gibt es eine ordentliche Dosis Respekt dazu!

Grannybasket_Blog_1

 

Da Not bekanntlich erfinderisch macht, suchte  ich im Günstig-Laden meines Vertrauens nach einem Kompromiss. Und tatsächlich: Zufällig gab es da eine Minibox mit genau meinen Maßen (also denen des Korbes!). 15 mal 15 mal 15. Aufgeschnitten, Stoff drumrum….. geKLEBT (ich Banause), eingewickelt und zum Schluß tatsächlich oben an den Rand des Körbchens mit eigenen Händen angenäht. Für eine absolute Nähneuländerin gar nicht soooo schlecht!

Grannybasket_Blog_5

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.