Heimat

Nur ein Gefühl? N*u*r ein Gefühl. Ein Wort. Mit einer Definition, die nach Bewertung schreit. Wie die Heimat, wenn sie ruft.
Man sollte das Gefühl genießen, falls sie wirklich nach einem ruft. Heimat ist für mich Sehnsucht, die sich in Sehsucht umschlägt. Ein Drang, ein Zug. Ein Push und Pull.
“Home is where your heart is”- aber ein Herz vergisst nicht. “Heimat“ und “zu Hause” verwende ich synonym. Je länger und intensiver ich an einem Ort zu Hause bin, desto mehr wird er zur Heimat. Da ich ein Sonnenkind bin, hatte ich dieses Glück. Zudem bin ich sehr empfänglich für Gewohnheiten und Rituale. Ich liebe die Wiedererkennung, die Beständigkeit. Alles hat seinen Platz: Die Ecke, hinter der der Dönermann kommt. Die lange Straße mit den Bäumen, bei der ich mir nie merken kann, ob ein Feld hinten rechts beginnt oder ob da die Kirche war. Aber ich kann mir das eben nie merken. Darauf ist Verlass. Die Ampel an der langen Straße, die fast immer Grün zeigt, wenn ich komme. Das satte Grün, das ein wichtiger Teil dieser Schönheit ist. Der Fluss. Auf ihn ist Verlass, er geht nicht unter.
Ortswechsel: Wiedererkennung. Damals. Ein Stück ich. Ein Stück eigene Definition. Hier haben wir auf dem Schulweg immer Blumen gepflückt. Das ist der Briefkasten, in den wir mal einen Hundehaufen buchsiert haben. Riechst Du die Pollen? Wir wohnen am Wald.
Es ist eine Gabe, Heimat zu empfinden. Es ist ein Geschenk, Heimat überhaupt zu finden. Ich bin glücklich, denn ich habe die Fähigkeit, heimisch zu werden. Ich mache es meiner Umwelt aber auch leicht, denn ich sehne mich nach Heimat und gebe Kandidaten gerne eine faire Chance. Ich bin leicht zu beeindrucken. Farben, Töne, Verwirrungen, Urigkeit. Ich lasse mich gerne in den Bann ziehen und bleibe lange eine treue Seele. Kommt eine neue Heimat hinzu, wird die alte nie vergessen. Wie auch? Wir teilen doch so vieles.
Kann ich Heimat sein? Kann eine Mensch Heimat sein? – Ich glaube nicht. Menschen gestalten Heimat mit. Menschen halten Heimat aufrecht. Sie halten die Stellung und locken. Vielleicht wäre sonst manche Heimat schon in Vergessenheit geraten oder ersetzt worden.

Heimat: High-and-matt? – Ja, Höhen und Tiefen. Gute und weniger gute Erinnerungen. Sie gehören dazu.
Heimat: Heim-@? – Ja, Klammeraffen gibt es in der Heimat einige. Auch ich bin einer von ihnen, wenn ich heimisch werde.
Heimat: matHe-i? Ja, auch ein Studium kann erden und ankern.
Wenn jeder Ort die Heimat von irgendjemandem ist, dann ist alles Heimat.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.