*23* Vase aus Textilgarn

Für das richtige Weihnachtsgefühl muss Kerzenstimmung her. Auf der Suche nach einem möglichst großen Gefäß, das neues Zuhause meiner riesigen Stumpenkerze werden könnte, hab ich einen alten Glaszylinder gefunden. In wenigen Stunden war dieser mit Textilgarn „frei Schnauze“ umhäkelt. Da man den Textilmantel zum Reinigen des Glases leicht „an- und ausziehen“ kann, ist er auch eine prima Vase.

Anleitung „Große Windlichtvase“:

Ihr braucht Textilgarn in Eurer Wunschfarbe, eine 10er Häkelnadel und einen großen Glaszylinder

Zunächst den Boden häkeln. Dazu einen Fadenring mit 6 LM anschlingen und mit 1 KM schließen. Nun in Runden häkeln, aber nur in das hintere Maschenglied einstechen. (Sonst wirds wackelig.) Jede Runde mit einer LM beginnen und einer KM schließen. In Runde x immer die x-te Masche verdoppeln. So viele Runden häkeln, bis der Boden komplett bedeckt ist.
In der folgenden Runde gleichmäßig 4 Maschen abnehmen, damit es schön gerade nach oben geht. Um ein schönes „Muster“ zu erzeugen, habe ich nun 3 Runden FM, 1 Rd KM, 2 Rd FM, 1 Rd KM, 2 Rd FM, 1 Rd KM, 2 Rd FM, 1 Rd KM, 2 Rd FM, und für eine Kante 7 Rd KM gehäkelt. Alle Maschen wieder nur in das hintere Maschenglied, damit das Garn schön anliegt. Natürlich könnte man z.B. auch halbe Stäbchen und feste Maschen im Wechsel häkeln. Alles ist möglich.
Garnende vernähen und fertig.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.