Schlafendes Babylamm

Als ich vor zwei Jahren mit dem Häkeln begonnen habe, ist mir die Anleitung für ein kleines schlafendes Lamm in die Hände gefallen. Da sie auf Englisch war und ich absoluter Beginner, habe ich mich zunächst nicht herangetraut. Nun aber schon!

Schalfendes Babylamm_schautmal_de_5

Im Original ist das Lämmchen von Haruki (die Anleitung findet Ihr in ihrem Blog Harugurumi, hier) aus weißer Flauschwolle. Seine Gliedmaßen sind grau. Da ich aber das Häkeln mit Flauschwolle sehr anstrengend finde und zudem eine tolle graue Wolle als Restposten in einem Wollladen ergattert habe, habe ich die Farben einfach geändert.

Den Körper habe ich mit dicker Wolle mit Schurwollanteil und Nadelstärke 4,5 gehäkelt. Für Gesicht und Pfoten habe ich eine seidigweiche Wolle und Nadelstärke 3 genommen. Zuerst hatte ich übersehen, dass man nach Anleitung zwei Nadeln braucht, die sich um ganze 2 Stärken unterscheiden. Eine interessante Idee wie ich finde.

Schalfendes Babylamm_schautmal_de_1

Mal schauen, ob ich die Knopfaugen lasse oder ob ich doch lieber Äuglein aufsticke. Es fühlt sich zumindest sehr wohl, denn es scheint überall in den Schlaf zu finden…. Selbst im Wäschekörbchen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.