Gehäkelte Currywurst

Sommer, Sonne, Biergarten und dazu ne deftige Currywurst! So lässt es sich leben.

Currywurst_schautmal_de_2

Die originelle Anleitung findet Ihr im Buch „Häkel Dir Dein Revier“. Da ich so begeistert bin von diesem Werk und ich Häkelbücher und -zeitschriften über alles liebe, kommt hier meine ganz persönliche Rezension für Euch. Viel Spaß beim Lesen, Eure Marie

Rezension „Häkel Dir Dein Revier!“ (Komet Verlag)

Nach 8 Jahren Leben in Dortmund konnte ich es kaum erwarten, endlich einen Blick in dieses Buch zu werfen.

Beim ersten Blättern gibt es jede Menge Wiedererkennung: sei es eine Zeche, eine Trinkhalle oder eine Straßentaube. Und für all diese Markenzeichen gibt es nun ausführliche Häkelanleitungen mit genauen Angaben zur benötigten Wollmenge und Schritt-für-Schritt-Erklärungen. Wenn es etwas komplizierter wird, helfen Fotos.
Ich mag es, wenn mich Bücher und besonders Häkelanleitungen überraschen. Ich wäre niemals selbst auf die Idee gekommen, ein Kissen in Form eines Gasometers mit Belüftungsrohr zu kreiieren. Bei diesem Buch darf (und soll anscheinend) geschmunzelt werden.

Nicht nur eingeschweißte Pott-Fans kommen auf Ihre Kosten, sondern auch alle, die Pommes und ein Feierabendbier lieben und diese in gehäkelter Form verschenken möchten.
Das gehäkelte Schild „Mein Revier“ kann ich mir auch super an einer Kinderzimmertür vorstellen. Da haben selbst die Kleinsten Spaß.
Zu jedem Projekt gibt es einen kurzen erklärenden Text um den Bezug zum Ruhrgebiet darzustellen. Die Fotos sind im echten Umfeld geschossen und machen die Häkeleien lebendig. Die gute Qualität der Bilder ist sehr hilfreich beim Nacharbeiten.
Ebenso die Angabe von Größe und Schwierigkeitsgrad. Dieser ist nicht in Form von Strichen, Wollknäueln oder ähnlichem gekennzeichnet, sondern durch Werkzeughammer – wenn schon denn schon!

Kleine Figuren wie ein Gartenzwerg, Schimanski oder ein Bergmann tragen zur Vielfalt der Projekte bei und können garantiert auch für die Puppenstube „zweckentfremdet“ werden.

Ein tolles Buch für (leicht) fortgeschrittene Häkler und ein unterhaltsamer, thematischer Bildband als besonderes Geschenk für unter 10€.

Und get’z? Ran an die Wurst! 😀

Currywurst_schautmal_de_1

Anleitung Strickstatement

Hier strahlen gerade die ersten Sonnenfühler durchs Fenster. Passend dazu zeige ich Euch mein gestricktes Statement:

Na, wenn das mal keine Aufforderung ist! 🙂
Naürlich könnt Ihr nach folgendem kleinen Tutorial auch jedes andere Wort kreiieren. Viel Spaß und genießt den Tag,
Eure Marie

So geht’s:

Für jeden Buchstaben in der Farbe Deiner Wahl mit der Strickliesel einen Schlauch stricken. Daraus den gewünschten Buchstaben formen und immer wieder prüfen, ob die gestrickte Länge schon ausreicht.
Wenn die Länge stimmt, den Schlauch von der Liesel abnehmen und einen Schmuckdraht (mit ca. 1mm Dicke) einfädeln. Den Draht kürzen  und den Buchstaben biegen. Das Ende des Strickschlauchs vernähen und mit dem Anfang zusammenähen. Ggf. etwas nachformen. Fertig!

Gestricktes Wort Spring_schautmal_de (2)

 

An einer Nylonschnur oder einer Luftmaschenkette aufhängen, direkt an die Wand nageln oder mit Washitape festkleben. Fertig ist Eure individuelle Frühlingsdeko!

Viel Spaß beim Nachmachen und ab zum Creadienstag!

Gestricktes Wort Spring_schautmal_de (4)

Gestricktes Wort Spring_schautmal_de (3)

 

Fröhliche Weihnachten!

Weihnachtsgruesse_schautmal_de_2015

Ich wünsche Euch und Euren Familien ein schönes Weihnachtsfest mit lustigen Stunden und vielleicht auch ein paar geselligen Minuten mit Eurer Häkelnadel :). Vielen herzlichen Dank für Euer Vertrauen in meine Anleitungen, Euer Feedback und die vielen tollen Fotos auf meiner Facebook-Seite.

Habt eine schöne Zeit, Eure Marie

schautmal.de feiert!

Unglaublich! Genau ein Jahr ist seit dem allerersten Blogeintrag von schautmal.de vergangen!

schautmal_de_Tiere_feiern

Die schautmal.de-Tiere sind schon in Partystimmung und feiern den Tag. Nur das Lämmchen ist mal wieder am Träumen und der Pinguin bekommt -aufgrund seiner Ohrenschützer- nichts mit. 😀

Nach 216 Blogbeiträgen ist es schwer zu sagen, welcher Beitrag Euer Favorit ist. Drum zeige ich Euch hier die TOP 3 – gemessen an Euren lieben Kommentaren. Ich freue mich über jeden einzelnen und bedanke mich bei Euch! Meine Kreativität lebt (auch) von Eurem Feedback.

  1. Das Eulen-Geheimversteck  (Hier geht es zur Anleitung!)Eulengeheimversteck_Facebook
  2. Das träumende Lämmchen (Häkel es hier nach!)traeumendes_Lamm_Blog_2
  3. Der Spielteppich meines Kleinen, nach wunderbarer Gratisanleitung von Happy Berry. (Hier geht’s zum Blogeintrag!)CAL_schautmalde_17

Auch an die schautmal.de-Facebook-Community geht ein herzlicher Dank! 4500 Däumchen sind einfach der Hammer. Und noch viel wichtiger als ein LIKE ist Euer Feedback dort. Ohne Euch würde das Häkeln und Kreieren von Kleinigkeiten nur halb so viel Spaß machen. Es ist toll, Eure nachgehäkelten Werke zu bewundern und Eure Freude daran zu sehen.  Auch der erste schautmal.de-CAL war ein großer Spaß. Sooo viele nachgehäkelte Hunde, die Ihr mir gezeigt habt! – Wunderbar und weiter so! Alle Gratisanleitungen findet Ihr wie gewohnt hier (klick).

An dieser Stelle möchte ich Euch mein allererstes Häkelwerk zeigen. Als ich vor zwei Jahren mit dem Häkeln begonnen habe, wusste ich weder, dass es unterschiedliche Wollarten noch, dass es verschiedene Nadeln gibt. 😀 Nach dem ersten Versuch einer Mütze – die aufgrund Ihrer Unförmigkeit als Nussschale ihr Dasein verbringt 🙂 – hab ich diesen kleinen Bären nach Videoanleitung von eliZZZa (Nadelspiel) gehäkelt.
Teddy_schautmal_de

Er hat zahlreiche Schönheitsfehler und ist (oje) mit Wattepads gefüllt, da ich Füllwatte noch nicht kannte. 😀 Aber natürlich hat er den besonderen Liebhab-Bonus!

So, und jetzt wird gefeiert. Auf Facebook startet gleich das schautmal.de-Geburtstags-Gewinnspiel. 10 Gewinner haben die Wahl zwischen einer Anleitung für diesen brandneuen feiernden Frosch…

schautmal_de_feiert

…. und der Anleitung von der Nilpferddame Rosi und dem Zirkusbären. Und wer kein Facebook hat und trotzdem teilnehmen möchte, der schickt bis zum 29. November 2015, 9Uhr eine Mail an schautmal.de@gmail.com mit dem Betreff „Gewinnspiel“. Viel Glück!

 

Anleitung Mrs. und Mr.

Die perfekte Harmonie.
Die perfekte Partnerschaft.
Die perfekte Symbiose.

Oder einfach nur: Totale Neugierde, ob ich es schaffe, zwei kleine Persönlichkeiten in einem und dann auch noch in einem Stück zu häkeln. Ohne Nähen und, egal wie man es dreht und wendet: Immer ist überall oben.

Darf ich vorstellen? Mrs. und Mr.!

Mrs_und_Mr_schautmal_de_1

Naürlich werde ich sie Euch niemals zusammen zeigen können. Obwohl? – Zumindest nie nebeneinander.

Guck guck!

Mrs_und_Mr_schautmal_de_2

Sie ist eine fröhliche kleinen Dame.

Mrs_und_Mr_schautmal_de_3

Und er ein betagter Herr.

Für immer ein Herz und eine Seele.

Mrs_und_Mr_schautmal_de_4

Und natürlich darf auch das obligatorische Familienfoto in ihrem Wohnzimmer nicht fehlen! (Der anonyme Künstler möchte nicht genannt werden. Öhm. ;))

Mrs_und_Mr_schautmal_de_5
Hier kommt meine einfache Anleitung mit Effekt für Euch. Vielleicht als Geschenk für den Liebsten zum Jahrestag? 😉

Anleitung Mrs und Mr

Länge: ca. 17cm
Schwierigkeitsgrad: leicht
Aufwand: ca. 2h

Ich habe 100% Baumwolle der Nadelstärke 5 in Blau und einen Rest Weiß verwenden. Außerdem feineres Garn in Schwarz und einen Rest Alpaca-Wolle. Eine Häkelnadel der Stärke 4 und 3, Füllwatte, eine Schere und eine stumpfe Nähnadel.

Es wird komplett in Spiralrunden gehäkelt.

Ladys first! Also beginnen wir mit Ihren Ohren.

Für das Ohr mit Weiß wie folgt häkeln:

1.Rd.: Einen Fadenring mit 6FM anschlingen. (6FM)
2.Rd.: Zu Blau wechseln und jede 2. Masche verdoppeln. (9FM)
3.+4.Rd.: In jede Masche 1FM. (9FM)
5.Rd.: Jede 3. Masche verdoppeln. (12FM)
6.-9.Rd.: In jede Masche 1FM. (12FM)
10.Rd.: Jede 3. und 4. Masche zusammenhäkeln. (9FM)
11.Rd.: In jede Masche 1FM. (9FM)
Den Faden abschneiden.

Noch ein zweites Ohr wie oben beschrieben häkeln und diesmal den Faden nicht abschneiden. Die Ohren werden jetzt direkt miteinander vebunden und dann wird der Körper gehäkelt.
12.Rd.: Direkt im Anschluss an Runde 11 2LM häkeln. Nun das erste Ohr anlegen und drumherum 9FM häkeln. In die 2LM von eben nun je 1FM häkeln und um das zweite Ohr herum noch 9FM. (22M)
Die Ohren mit Füllwatte füllen.
13.Rd.: Die 6., 8., 17. und 19. Masche verdoppeln. (26FM)
14.-16.Rd.: In jede Masche 1FM: (26FM)
17.Rd.: Die 6. und 7., die 9. und 10., die 19. und 20., sowie die 22. und 23. Masche zusammenhäkeln. (22FM)
18.Rd.: Die 6. und 7., sowie die 17. und 18. Masche zusammenhäkeln. (20FM)
19.Rd.: Die 5. und 6., die 7. und 8., die 15. und 16., sowie die 17.und 18. Masche zusammenhäkeln. (16FM)
20.Rd.: Je 1FM in jede Masche. (16FM)
Mit Füllwatte füllen.
21.Rd.: Die 4., 5., 6., 13., 14. und 15. Masche verdoppeln. (22FM)
22.-24.Rd.: In jede Masche 1FM. (22FM)
25.Rd.: Die 7. und 8. Masche, sowie die 18. und 19. Masche zusammenhäkeln. (20FM)
26.Rd.: Je 1FM in jede Masche. (20FM)
27.Rd.: Die 7. und 8. Masche, sowie die 17. und 18. Masche zusammenhäkeln. (18FM)
28.Rd.: Je 1FM in jede Masche. (18FM)
29.Rd.: Für das erste Bein nun 3FM häkeln, die nächsten 9FM überspringen, noch 6FM häkeln. (9FM)
30.-33.Rd.: In jede Masche von Runde 29 1FM häkeln. (9FM)
Mit Füllwatte füllen.
34.Rd.: Jede 2. und 3. Masche zusammenhäkeln. (6FM)
Den Faden abschneiden, durch die übrigen 6 Maschen fädeln, festziehen und vernähen.

Für das zweite Bein einen neuen blauen Faden in Runde 28 an einer der 9 übersprungenen Maschen anschlingen und in diese 9 Maschen je 1FM häkeln. (9FM)
30.-33.Rd.: In jede Masche von Runde 29 1FM häkeln. (9FM)
Mit Füllwatte füllen.
34.Rd.: Jede 2. und 3. Masche zusammenhäkeln. (6FM)
Den Faden abschneiden, durch die übrigen 6 Maschen fädeln, festziehen und vernähen.

Nun müssen wir den „beiden“ noch zwei Gesichter verleihen:
Für die Nase der Dame mit feinerer weißer Wolle und Nadel 3 einen FR mit 2LM und 8Stb. anschlingen und mit einer KM in das 1.Stb. schließen. Mittig auf ihren Kopf nähen. (Zur Dame gehören die LANGEN Ohren! ;)). Eine Schnauze und zwei träumende Äuglein mit je 3 Wimpern mit Schwarz aufsticken.

Für den Herrn einen Schnurrbart mit feinerer schwarzer Wolle und Nadel 3 wie folgt häkeln:
10LM anschlagen, in der 2. Masche von der Nadel beginnend 2FM, 2hSt, 1KM, 2hSt und 2FM häkeln. Den Faden abschneiden, die Mitte des Barts etwas umwickeln und mittig auf seinen Kopf nähen. (Ihm gehören die KURZEN Ohren! ;)) Kleine Augen mit Schwarz aufsticken.

Für den Schal habe ich mit Alpaca-Wolle und Nadel 3 52LM angeschlagen und in der 3. Masche von der Nadel begonnen 50hStb zu häkeln. Den Faden abschneiden und vernähen, den Schal umbinden, so dass die Enden bei IHR nach rechts und bei IHM nach links abstehen.

Fertig sind Mrs und Mr!

Anleitung und Fotos gehören Marie von www.schautmal.de. Bitte nennt mich als Designer und verlinkt auf meine Seite. Bitte verkauft weder diese Anleitung noch die fertigen Handschuhe.

Brote, die die Welt bedeuten

Kennst Du Bernd das Brot? Das Brotmännchen aus dem Fernsehen.
Die Nutella-Werbung? 4 Fußballer an einem Tisch. Beim Frühstück, ihr Graubrot ohne graue Zellen streichelnd.
Erinnerst Du Dich an die Fernsehritter? Runter vom Pferd, Helm ab und rein mit der Schnitte. Gereicht von Schnitte 2 im vollbusigen Leinenkleid. Weiterlesen

Heimat

Nur ein Gefühl? N*u*r ein Gefühl. Ein Wort. Mit einer Definition, die nach Bewertung schreit. Wie die Heimat, wenn sie ruft.
Man sollte das Gefühl genießen, falls sie wirklich nach einem ruft. Heimat ist für mich Sehnsucht, die sich in Sehsucht umschlägt. Ein Drang, ein Zug. Ein Push und Pull.
Weiterlesen

Treppenfunktion

Tja, rechts oder links? Manchmal muss man eben Entscheidungen treffen.
Wie entscheidet sich eine Treppe, frage ich mich. In jedem Stockwerk bemerke ich, dass es schon wieder linksherum geht. Und noch mal. Linksherum. Ich muss meine große Sporttasche, die unter meiner rechten Achsel klemmt nicht verlagern. Immer links herum. Die Treppe ist ihr nie im Weg. Und mir auch nicht. Sympathisch. Sie hat sich entschieden. Zwar nicht straight, aber konsequent. Weiterlesen

Hallo Welt

ParalleluniversumParalleluniversum oder nicht ganz in der Welt? Kaum ist dieser kleine Mensch auf der Welt, gleicht sich die Bevölkerungsstatistik dadurch aus, dass seine Mama nicht mehr ganz da zu sein scheint.
Die folgenden drei Beobachtungen unterstützen diese Theorie: Weiterlesen